Das große August Update – Teil 2
Geschrieben von: Michi am 12. August 2009 um 23:45 Uhr

Ich weiß: ich bin mal wieder zu spät dran. Der zweite Teil sollte ja eigentlich schon letzten Frei­tag veröffentlicht sein. Ich bin aber leider bisher einfach noch nicht dazu gekommen. Aber besser zu spät als nie ;)

Heute sind die nächsten vier Sorten dran, die Jalapeños:

Early Jalapeño

Auf diesem ersten Foto ist die Early Jalapeño auf dem Balkon zu sehen:

20090812-5

Sie ist nicht allzu groß gewachsen – was an dem kleineren Topf (6 Liter) liegt. Al­ler­dings trägt sie bereits einiges an Früchten. Die Early Jalapeño auf dem Feld se­hen da schon ein wenig anders aus:

20090812-6_230 20090812-7_230

Die Pflanzen sind sehr kümmerlich gewachsen und tragen auch nur wenige Früchte. Der Geschmackstest steht noch aus. Bin mir derzeit unsicher, ob ich sie nächstes Jahr noch einmal anbauen werde.

Aber aus diesem Grund habe ich ja mehrere Jalapeño-Sorten angebaut, um die mir am besten schmeckenden Jalapeños he­raus­zupicken.

Jalapeño

Die klassische, originale Jalapeño-Sorte. Ist bisher eine der wirklich größten und schönsten Jalapeños auf dem Balkon:

20090812-1_230 20090812-2_230

Sie trägt reichlich Früchte und ist auch richtig groß und buschig gewachsen. Auch vom Ge­schmack her konnte sie überzeugen. Würde ihr auf der Schärfeskala eine sechs bis sieben von zehn geben.

20090812-3_230 20090812-4_230

Die Früchte eignen sich bestimmt auch prima zum sauer Einlegen – was ich höchst wahrscheinlich auch mit den ganzen anderen Jalapeños machen werde ;)

Jalapeño Conchos

Auf diese Sorte bin ich sehr gespannt. Laut der Sortenbeschreibung soll es sich um eine sehr große und milde Variante der klassischen Jalapeño handeln. Die erste Frucht bei der Balkonpflanze reift gerade ab:

20090812-13_230 20090812-14_230

Aber eins ist jetzt schon klar: Die Früchte dieser Sorte sind wirklich riesig. Rechts seht ihr eine der größten Früchte bei den Feldpflanzen. Zum Größenvergleich hab ich meine Hand dahinter gehalten.

Und nein: ich habe wirklich keine kleinen Hände :D

20090812-8_230 20090812-9_230

Falls sie mir geschmacklich und von der Schärfe her gefallen, werde ich sie nächs­tes Jahr auf jeden Fall wieder anbauen. Und das sicher in größeren Mengen. Die Pflanzen tragen wirklich sehr viele, massive Früchte.

Jalapeño M

Die mexikanische Jalapeño mit vielen Verkorkungen. Die Früchte sollten auch et­was größer sein als die klassischen Jalapeño-Beeren. Kann ich allerdings weder auf dem Balkon, als auch auf dem Feld nachvollziehen:

20090812-15_230 20090812-16_230

Leider sind sie geschmacklich eher ein Reinfall. Sie fühlen sich von außen sehr hart an, sind aber innen richtig matschig weich. Vom Geschmack her nicht süß und die Schärfe lässt auch zu Wünschen übrig.

20090812-11_230 20090812-12_230

Rechts sieht man noch die vielen Verkorkungen. Sieht eigentlich ganz hübsch aus wie ich finde. Ist aber leider das einzig positive, was ich über diese Sorte berichten kann. Diese Sorte ist definitiv kein Kandidat für meine Anzucht 2010.

Die nächsten Tage geht es dann weiter mit Teil 3 des großen August-Updates. Dazwischen werd ich sicherlich noch eine kleine Ernte einlegen, da gerade doch einige Früchte abriefen. Ich werde euch natürlich davon berichten…

PS: Die Erntetabelle habe ich soeben auf den aktuellen Stand gebracht.

12 Kommentare zu “Das große August Update – Teil 2”

  1. Leginlos

    Hallo Michi!

    Deine Pflanzen sehen super aus! Mich beeindruckt deine normale Jalapeno, die ist ja rießig! Meine sind nicht so hoch gewachsen, leider, haben aber auch einen guten Ertrag! Hab erst Bilder ins I-net gestellt!

    Könntest du noch sagen was ein “Liebling” unter den Jalapeno ist? Esse die Jalas auch sehr gerne und baue sie auch an, hab aber nur die normalen! Die Conchos sehen klasse aus und wären sicher ein Favourit zum füllen mit Käse!

    Wollte noch sagen dass ich deine Seite gerne besuche, ist wirklich toll gemacht!

    Mfg
    Leginlos

  2. Peter

    Danke fürs Update. Warte die letzten Tage ganz gespannt, was sich so bei deinen Chilis getan hat. Echt schöne Chilis und klasse Fotos! :D Vor allem die Größe der Jalapeño Conchos ist ja Wahnsinn… :o Bin schon aufs nächste Update gespannt. :)
    Liebe Grüße und weiterhin eine gute Ernte, Peter

  3. Michi

    @Leginlos: Danke für dein Lob! Freut mich sehr, das du dich hier “wohlfühlst” und regelmäßig reinschaust :)

    Ja, die normale Jalapeño ist wirklich sehr schön gewachsen. Zur favorisierten Sorte: Das kann ich dir erst sagen, nachdem ich die anderen Sorten auch probiert habe ;) Ich denke die klassischen Jalapeños und die Conchos (wenn sie gut schmecken) werden meine Favoriten sein.

    @Peter: Auch dir danke für dein Lob! Ich berichte natürlich, wenn ich die Monster-Conchos geerntet habe :)

    Grüße
    Michi

  4. Jack

    sieht gut aus … sind denn auch Jalapeno TAM bei deinem ausprobieren dabei ? Die sollen ja recht aromatisch sein.

  5. Michi

    Hey Jack!

    Die TAM-Jalapeño habe ich leider nicht dieses Jahr angebaut. Danke für den Hinweis! Die Sorte werde ich 2010 auf jeden Fall zum Test mal anbauen.

    Grüße
    Michi

  6. MindTAxi

    Die sehen ja schon richtig groß aus. Ich habe seit ein paar Wochen auch eine kleine Chilipflanze von einem Kumpel gekriegt. Jetzt muss ich nurnoch gucken, dass sie schnell wächst.

  7. Michi

    @MindTAxi: Wenn sie jetzt noch keine Früchte hat, wirds evtl. sehr eng werden mit Ernte in diesem Jahr. Außer du nimmst sie rechtzeitig mit in die Wohnung und überwinterst sie.

    Ich wünsche dir viel Glück und eine gute Ernte!

    Grüße
    Michi

  8. Mind Taxi Blog

    Scharfe Pflanzen…

    Vor mehreren Wochen habe ich von einem Freund eine Chilipflanze bekommen, die er selbst aus einer alten Schote gezüchtet hat.
    Anfangs gab es ein paar Probleme, weil die Pflanze wohl einen Informatiker im Blut hat.
    Wenn ich sie gieße oder in die Sonne…

  9. WoFu

    Hallo zusammen,

    ich habe dieses Jahr TAM Jalapeño und Early Jalapeno angebaut.

    Bei mir tragen die Early geschätzt 30% mehr als die TAM. Die Früchte der TAM Jalapeño sind deutlich weniger scharf als die Earlys. Beim ersten Chilli, den ich aus Neugier schob grün geerntet hatte, dachte ich im ersten Drittel ich hätte eine grünen Paprika vor mir.

    Die vollreifen TAM-Früchte sind aromatisch aber deutlich milder als die Early Jalapeño.

    GROSSES LOB an Michi – der Blog ist wirklich Klasse!
    Eigentlich wollte ich auch mal so was machen – aber so umfangreich, informativ und gut fotografiert würde er nie werden.

    Grüße

  10. Michi

    WoFu: Danke fürs berichten zu den TAM Jalapeño! Ich glaube die baue ich 2010 auch mal an.

    Und noch ein fettes Danke für das viele Lob! Soviel Lob habe ich gar nicht verdient! ;) Falls du dir ein Blog zulegst, schreib mir doch ein paar Zeilen.

    Grüße
    Michi

  11. WoFu

    Willst Du im ernst die TAM Jalapeño versuchen? Ich wollte die für nächstes Jahr aussortieren, aber meine Tochter will unbedingt ganz ganz milde Chillis.

    Auch die reifen Beeren sind wenig aromatisch und fast komplett ohne Schärfe.

    Falls Du Interesse hast, würde ich mit Dir in ein paar Wochen Samen tauschen. Mich würden vor Allem Deine Lemon Drop und die Tabascos interessieren.

  12. Michi

    @WoFu: Klar würde ich die Tam Jalapeño anbauen. Ich bilde mir gerne eine eigene Meinung ;)

    Ohne Schärfe ist für mich auch kein Problem – man muss ja nicht immer scharf essen.

    Bzgl. Samentausch: Können wir gerne machen! Reden wir dann am besten nochmal kurzfristig drüber.

    Grüße
    Michi

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2017 by: michael brückner • blog software: wordpresstheme: modified sleepytiger
Visit The Ring of Fire Home Page
A service of
netRelief, Inc.

This site is a member of The Ring Of Fire
A linked list of Chile websites

Next - Skip Next - Next 5 - Prev - Skip Prev - Random Site

Join the ring or browse a complete list of The Ring Of Fire members

If you discover problems with any of The Ring Of Fire sites,
please notify the Ringmaster