Das neue Zuhause
Geschrieben von: Michi am 4. März 2011 um 21:34 Uhr

Gestern war es endlich soweit. Ich habe gestern die schönsten und kräftigsten Pflan­zen in ihr neues Zuhause umgetopft. Auch hier habe ich in diesem Jahr etwas ver­än­dert: Ich habe sie dieses Jahr in 12cm große Töpfe umgetopft, anstatt wie bis­her in 8cm Töpfe.

Aussehen tut das ganze nun so:

Insgesamt passen pro Regalboden genau 24 Töpfe nebeneinander. Mein An­zucht­plan für 2011 umfasst 26 Pflanzen, sodass ich zwei Töpfe in den unteren Re­gal­bo­den stellen musste.

Der Anzuchtplan sieht nun folgendermaßen aus:

  • Bhut Jolokia (1)
  • Bishops Crown (1)
  • Biquinho (1)
  • Black Pearl (3)
  • Brazilian Starfish (1)
  • Calypso Orange (5)
  • Fish Pepper (1)
  • Jalapeño (2)
  • Large Cayenne (1)
  • Lemon Drop (2)
  • Piment d’Espelette (1)
  • Rocoto Manzano Yellow (2)
  • Tabasco (2)
  • Thai Red Hot (2)
  • Turuncu Spiral (1)

Die beiden Ziersorten Black Pearl und Calypso Orange möchte ich wieder in mei­nen großen 120l Topf in den Vorgarten setzen.

So wurde umgetopft

Ich habe das Umtopfen für euch in ein paar Bildern dokumentiert.

Im ersten Schritt werden die Pflänzchen mit einer feinen Pinzette vorsichtig aus der Anzuchtschale gehoben.

Auf dem Foto unten kann man wunderbar sehen, wie gut durchwurzelt die Pflänz­chen schon waren. Ich habe also zum richtigen Zeitpunkt umgetopft ;)

Danach werden die Pflänzchen vorsichtig in die Zieltöpfe pikiert und ein klein wenig tiefer gesetzt. Das hat zwei Gründe: Zum Einen hat das noch kleine Pflänzchen im Topf mehr Halt und zum Anderen erhält die große Pflanze später durch die am Stiel aus­trei­ben­den Wurzeln mehr Standfestigkeit.

Die Pflänzchen haben sich mittlerweile vom Umzugsstress gut erholt und sehen klasse aus. In den nächsten paar Tagen und Wochen wird sich sicherlich kein gros­ses Wachstum zeigen, da die Pflanzen erstmal mit der Wurzelproduktion zu tun haben werden.

Einen genauen Lageplan der Pflanzen reiche ich bald nach, ich habe es bisher zeitlich noch nicht geschafft, die Tabelle zu übertragen.

Chilicam

Ich habe den Webcamausschnitt ein klein wenig vergrößert, damit man nun auch den ganzen Regalboden sehen kann. Nach dem Umtopfen war fast die Hälfte der Pflan­zen gar nicht zu sehen ;)

So, das war es erstmal für heute. Ich halte euch wie immer auf dem Laufenden..

13 Kommentare zu “Das neue Zuhause”

  1. Dave

    Das schaut ja schon richtig gut aus bei dir. Ich wünsche dir eine super Saison und reichlich Ertrag. :)
    Ich werde auf jeden Fall hier ab und an vorbei schauen und einfach die Bilder genießen.

    Gruß

    Dave

  2. Andre

    Hi,

    kann mich meinem Vorredner wirklich nur anschliessen. Top Bilder mit super Erklärung.

    Was ich nur nicht verstehe wie Du Deine Hände so schön blau bekommen hast, bist Du Fantomas aus den Louis de Funes Filem ? :D

    Ich habe dieses Jahr nur 10 Samen ausgesäät aber bisher ist noch keiner gekeimt, mal kucken ob noch was kommt

    Andre

  3. Andre

    So habe aktuell eine Keimquote von 40 %, könnte besser sein aber was will ich auch erwarten ohne Heizmatte.

    Hab 2 x Serrano, 1 x Heart Throb und 1 x Polombo am laufen, Aji Benito und Bulgarian Carrot bisher nicht gekeimt.

  4. Michi

    @Andre: Vielen Dank für deinen Statusbericht und sorry für die lange Antwortzeit.

    Bzgl. den blauen Händen: Hehe, du hast mich erwischt! Ich bin nämlich ein Mitglied der Blueman Group :D

    Zu meinem Status: Ich bin jetzt wieder aus dem Urlaub zurück und werde morgen ein größeres Update bloggen, dann seid ihr wieder auf dem aktuellen Stand ;)

    Viele Grüße
    Michi

  5. Andy

    HEY!

    Hola, Qué tal? ;-)
    Nu wirds aber Zeit die Kleinen auf Luecke zu stellen *fg*
    Wir sind grad in Arequipa und heute abend gibts bei entsprechendem auffinden eines geeigneten Restaurants Rocotto Relleno und Cuy (Meerschweinchen) zum Abendessen *Angst* die Rocotos sind hier derbe Scharf!!!

    Hasta luego, Saludos! Pia Y Andy

  6. Marco

    Servus Michi,

    verfolge schon seit 2 Jahren deine Seite, bin mittlerweile soetwas wie der Gutenberg der Chili-Szene (habe dein Regal nachgebaut). Super Sache !!!

    Wie gehts deinen kleinen, wann wird umgetopft?? Hattest ja nen Bericht angekündigt vor knapp 2 Wochen, bin gespannt !!

    Mach auf alle Fälle weiter so,

    Ciao
    Marco

  7. Heinzi

    Wirklich scharfe Seite. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsblogs

  8. Michi

    @Marco und Heinzi: Herzlichen Dank für euer Lob!

    @Marco: Hehe, der Guttenberg-Witz war gut ;)

    Nachdem ich mir vorletzte Woche wieder mein Knie ausgerenkt hatte, hab ich es in der letzten Woche nicht mehr geschafft noch ein Update zu bloggen. Aber in dieser Woche gibts auf jeden Fall ein Update – fest versprochen!

    Viele Grüße & Danke für eure Geduld
    Michi

  9. Andre

    Hab jetzt noch ne Keimquote von 70 % erreicht, hatte ich nicht mehr mitgerechnet. Bis auf die Aji Benito hat von jeder Sorte was gekeimt.

  10. tim

    Hallo Michi,

    echt tolle Seite, Kompliment!

    Habe eine kleine Frage an dich.. Und zwar stehen meine Chilis momentan am Westfenster und sind ca. 10 cm hoch. Leider sehen sie momentan sehr dünn aus und die Blätter sind momentan auch noch recht klein ( Sie haben jetzt 2 echte Blatpaare).. Kann ich jetzt schon mit dem Gartendünger von Compo mit echtem Guano düngen oder ist das noch zu früh?
    Kann ich die Pflanzen später in ein Gewächshaus zusammen mit Tomaten setzen?

    mfg

    Tim

  11. Michi

    @Andre: Klingt gut, 70% ist eine akzeptable Keimquote.

    @tim: Danke fürs Lob! Freut mich sehr ;)

    Mit dem Dünger wäre ich grundsätzlich vorsichtig. Es kommt aber immer auf die Konzentration der Nährstoffe an. Ich würde erstmal ein 1/4, eher 1/8 der normalen Düngedosis verwenden und die Pflanzen dann beobachten.

    In was für einer Erde stecken die Kleinen denn?

    Grüße
    Michi

  12. tim

    Hey danke erstmal=)

    anfangs waren sie in solchen Kokosquelltabletten. Jetzt stecken sie in einer Bioerde. Ich denke nächstes Jahr lasse ich diese Quelltabletten weg, da die Tomaten, die ich in Anzuchterde gesät habe deutlich größer und kräftiger sind.

    Jetzt mal noch etwas anderes, ich habe im garten ein kleines Holzhäuschen mit Terasse Richtung Süden. Kann ich dort später Chilis in Töpfen hinstellen. ( überdachung ist vorhanden und ein Windschutz ebenfalls. Allerdings können die Temperaturen schnell mal um die 40 grad lieden…Wieviel grad ist okay für chilis?

    mfg

    Tim

  13. Michi

    @Tim: Mit ähnlichen Quelltöpfchen habe ich auch angefangen. Bei mir waren es allerdings Torfquelltöpfchen. Aber du hast natürlich vollkommen recht, diesen Zwischenschritt kannst du dir getrost sparen. Meist leiden die kleinen Pflänzchen, wenn man die Quelltöpfe von dem Netz rundherum befreit, da man dabei mit Sicherheit ein paar feine Wurzeln abreißt.

    Zum Tomatenhäuschen: Die Innentemperatur von über 40° könnten für die Chilis in der Tat problematisch werden. Was die Pflanzen genau vertragen hängt auch stark von der Sorte ab. Wenn du die Möglichkeit hast, dort für ausreichend rotierende Luft zu sorgen, könnte es u.U. funktionieren.

    Eine genaue Temperatur was die Chilis vertragen kann ich dir leider nicht benennen. Hängt wie gesagt auch von der Sorte ab.

    Viele Grüße
    Michi

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2017 by: michael brückner • blog software: wordpresstheme: modified sleepytiger
Visit The Ring of Fire Home Page
A service of
netRelief, Inc.

This site is a member of The Ring Of Fire
A linked list of Chile websites

Next - Skip Next - Next 5 - Prev - Skip Prev - Random Site

Join the ring or browse a complete list of The Ring Of Fire members

If you discover problems with any of The Ring Of Fire sites,
please notify the Ringmaster