Das Früchteparadies – Teil 4
Geschrieben von: Michi am 25. Juli 2011 um 20:33 Uhr

Nun kommen wir abschließend zum vierten und letzen Teil der großen Früch­te-Foto­serie. Leider etwas später als ich es geplant hatte, denn am Wochenende hat mich die Grippe dann doch vollends erwischt. Völlig gesund bin ich noch nicht, aber das wird schon wieder.

Immerhin hat sich das Wetter halbwegs normalisiert. Immer noch recht wech­sel­haft, aber dafür Tagestemperaturen über 20°C. Aber nun Schluss mit dem Wet­ter­ge­la­ber und ran an die Fotos:

Tabasco
(C. frutescens)

Die beiden Tabascos entwickeln sich in diesem Jahr auch sehr gut. Die Pflan­zen sind so gut wie synchron gewachsen (gleiche Höhe, ähnliche Ver­zwei­gun­gen) und an beiden hängen bereits massig Früchte:

Eigentlich wollte ich sie beide vom Balkon holen um sie etwas genauer fo­to­gra­fie­ren zu können. Dabei entdeckte ich gerade noch rechtzeitig ein größeres Spin­nen­netz, welches ich natürlich nicht zerstören wollte. Beim zweiten Blick fiel mir dann die Kreuzspinne auf, die geduldig im Zentrum des Netzes auf Beute wartete.

Also schnappte ich mir kurzerhand meine Zwischenringe und lichtete sie ab:

Wie man am rechten Bildrand erkennt, hatte sie auch schon ein wenig Beute ein­ge­spon­nen. Umso besser, dass ich die Tabascos nicht einfach herausgerissen habe.

Thai Red Hot
(C. annuum)

Die beiden Thai Red Hot Büsche sind sehr schön anzusehen. Sie sind sehr buschig und dicht gesät mit vielen Früchten. Hier zu sehen die wohl “sortenechte” Pflanze:

Dass es sich bei der zweiten Thai Pflanze jedoch um eine Kreuzung handeln muss, ist mittlerweile recht eindeutig. Die Früchte sind wesentlich länger und dicker und hängen nach unten:

Da ich von der “falschen” Thai mittlerweile schon drei Früchte ernten konnte, be­stä­tigt auch der Geschmackstest die Kreuzung. Sie haben zwar einen recht deutlichen Thai-Geschmack, der aber im direkten Vergleich schmecken die Früchte ein klein wenig anders.

Sie schmecken aber auf jeden Fall sehr lecker und ich werde diese Kreuzung sicher weiter anbauen. Vorher muss ich aber dringend sortenreine Samen davon machen. Damit ich getrennte Erntemengen für die beiden Thais erhalte, wer­de ich die Ern­te­ta­bel­le um eine extra Reihe für die Kreuzungs-Pflanze erweitern.

Turuncu Spiral
(C. annuum)

Auch die neuen Sorten wachsen hervorragend. Die Turuncu Spiral hängt derzeit mit rund 20 noch unreifen Früchten voll, wie man hier sehr schön sehen kann:

Der ganze Busch ist recht instabil. Ich musste ihn mehrfach stützen, damit mir die feinen Ästchen nicht unter der Last der Früchte abbrechen. Sie ist also recht fleißig, was das Früchte produzieren angeht :)

Sooo, das war nun der letzte Teil der großen Früchte-Fotoserie. In dieser Woche er­war­te ich einen Anruf von meiner Reparaturwerkstatt, sodass ich mein geliebtes Makro-Objektiv bald wieder in den Händen halten kann.

Falls es Neuigkeiten geben sollte, halte ich euch natürlich zeitnah auf dem Lau­fen­den! Also schaut wieder rein..

7 Kommentare zu “Das Früchteparadies – Teil 4”

  1. mona

    hallo michi :-)
    erst mal gute besserung.
    hab nach der black pearl gegoogelt und bin daraufhin über deine seite gestolpert: ist das wirklich nur ein zierchili und für den verzehr nicht geeignet?
    lg
    mona

  2. Michi

    Servus Mona!

    Vielen Dank für die Wünsche. Es geht mir mittlerweile wieder gut.

    Zu den Black Pearl: Sie ist eine Zierchili, das ist korrekt – was dich aber nicht davon abhält sie zu essen :)

    Grundsätzlich kann man alle Capsicum-Beeren essen, auch die Black Pearl. Einziges Problem dürfte der Geschmack sein: Sie schmecken recht sauer und bitter und haben keinen wirklichen Eigengeschmack. Ich kann sie daher für den Verzehr nicht wirklich empfehlen.

    Falls du noch weitere Fragen hast, nur her damit :)

    Viele Grüße
    Michi

  3. JAS Chili-Blog

    Hey Michi,

    wie geht’s deinen Chilis? Leider ist dein letzter Beitrag doch schon etwas länger her.

    Wir haben im Übrigen eine neue Domain bekommen “www.chiliblog.de”. Wäre nett wenn du den Link in deinem Blogroll bearbeiten würdest. Danke. ;)

    Feurige Grüße
    JAS Chili-Blog

  4. Chris

    So, jetzt habe ich mich auch dazu entschlossen, nächstes Jahr im Garten welche anzupflanzen! Ich will jetzt auch solche schönen Früchte haben! Mit läuft schon das Wasser im Munde zusammen, wenn ich an die vielen tollen Rezepte denke, die ich mit denen dann kochen kann!

  5. Kevin

    Also ich pflanze auch jedes Jahr aufs neue einige schöne Chilis. dieses Jahr werde ich mich mal auf ein paar mildere Sorten als sonst versuchen ich bin schon auf die ersten Keimlinge gespannt ;) Hier ist lange nichts pasiiert wie läuft es denn so mit der Planung für dieses Jahr?

  6. Michi

    @JAS Chili-Blog: Vielen Dank für die Info. Ich habe den Link aktualisiert. Sorry für die doch recht lange Antwortzeit.

    @Kevin: Die Planung läuft auf Hochtouren. Demnächst werde ich noch eine kleine Zusammenfassung der 2011er Saison hier bloggen und danach mit der neuen Saison 2012 anfangen. Natürlich werde ich euch wieder regelmäßig(er) auf dem Laufenden halten!

    Viele Grüße
    Michi

  7. Horro

    Ja, Black Pearl hab ich auch schon mal in der Küche gehabt. Deine Pflanzen wachsen ja toll! Ich bin leider letztens umgezogen und irgendwie habe ich beim Pakete entpacken wohl noch nicht wieder ausgegraben. Leider ist meine Chili nur noch Döörobst… :-(

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2017 by: michael brückner • blog software: wordpresstheme: modified sleepytiger
Visit The Ring of Fire Home Page
A service of
netRelief, Inc.

This site is a member of The Ring Of Fire
A linked list of Chile websites

Next - Skip Next - Next 5 - Prev - Skip Prev - Random Site

Join the ring or browse a complete list of The Ring Of Fire members

If you discover problems with any of The Ring Of Fire sites,
please notify the Ringmaster