Rezept: “Chipferl” (Vanillekipferl mit Chili)
Geschrieben von Michi am 3. Dezember 2008 um 22:10 Uhr

Chipferl
Vanillekipferl mit Chili

Zutaten für ca. 4 Bleche (oder ca. 500 Chipferl):

Teig:

  • 450g Mehl
  • 450g Margarine
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200g gemahlene Walnüsse
  • 200g Zucker
  • 3 Pck. Bourbon Vanille
  • 3 Eier
  • Prise Chilipulver nach Wahl

Pudermischung:

  • 8 Pck. Vanillinzucker
  • ca. 150g Puderzucker

Zubereitung:

Die Margarine zusammen mit Mehl, Zucker und der Bourbon-Vanille verrühren.

Die Eier trennen. Das Eigelb zusammen mit den drei gemahlenen Nusssorten mit der Butter-/Mehlmasse vermengen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und anschließend unterheben.

Anschließend den Teig aus der Schüssel nehmen und von Hand gut durchkneten. Den Teig etwas flach drücken und mit der gewünschten Menge Chili­pulver be­streuen. Das Ganze wieder gut durchkneten und ca. eine Stunde kalt ruhen las­sen.

Hinweis: Der Schärfegrad der Chipferl sollte durch probieren des Teiges kon­trol­liert werden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß sie ausgebacken ein wenig schärfer als im Teig-Zustand sind.

Den Backofen auf 175°C Umluft (oder Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Danach aus dem kalten Teig Rollen formen, kleine Stücke davon abschneiden und Kipferl daraus formen. Diese dann auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 10 min kühl rasten lassen.

Man muss sich nicht immer an die Standardformen halten – ein bisschen Kreativität scha­det nie. Aus dem restlichen Teig habe ich zum Beispiel diese Chili geformt:

Die Chipferl bei 175°C hellgelb backen und noch heiß durch ein Sieb mit der Mi­schung aus Puderzucker und Vanillinzucker bestreuen.

Die Chipferl vollständig auskühlen lassen bevor sie in Gefäße zur Aufbewahrung ge­legt werden.

Tipps: Vanille Kipferl werden mit der Zeit weicher. Am besten schmecken sie somit erst ein paar Tage nach dem Backen. Die gebackene Menge reicht normalerweise für die ganze Adventszeit aus. Wer natürlich binnen einer Woche schon die Hälfte davon wegnascht, wird zu Weihnachten sicher keine mehr übrig haben ;)

Viel Spaß beim Naschen und eine schöne Adventszeit!

Rezept: Chili Salsa
Geschrieben von Michi am 23. Oktober 2008 um 19:17 Uhr

Chili Salsa

Zutaten für ca. 1200ml:

  • 800g rote Paprika
  • 1,5kg Tomaten (ca. 880g geschält und entkernt)
  • 500g Zwiebeln
  • 200g Cornichons
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Essig aus dem Glas der Cornichons
  • Weißweinessig
  • Olivenöl
  • Gewürze (Kräutersalz, Oregano, Salz, Pfeffer und Zucker nach belieben)
  • Chilis nach belieben

Zubereitung

Die Tomaten in einem heißen Wasserbad kurz köcheln lassen und danach schälen und entkernen. Die Paprika sowie die Tomaten, Zwiebeln, Chilis, Cornichons und den Knoblauch in kleine Würfel hacken.

Die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch in einen Topf geben und mit schwa­cher Hitze und geschlossenem Deckel in Olivenöl glasig dünsten.

Die gewürfelten Paprika und Chilis hinzugeben und ca. 20 Minuten unter schwacher Hitze köcheln lassen.

Die Tomaten in eine Schüssel geben, würzen, Cornichons dazu geben und gut ver­mengen. Das ganze etwas ruhen lassen, damit die Gewürze gut einziehen können. Den Inhalt der Schüssel in den köchelnden Topf geben, drei Esslöffel Essig aus dem Corni­chons-Glas hinzugeben und gut unterheben.

Ca. 1 1/2 Stunden mit geschlossenem Deckel auf niedriger Hitze kochen und an­schließend bis zur ge­wünschten Konsistenz reduzieren lassen (ca. 1 Stunde).

Die zu befüllenden Gläser inkl. Deckel in einem heißen Wasserbad gut abkochen. Zum Schluss die Salsa mit dem Cornichons- und Weißweinessig nach Ge­schmack abrunden (ca. je drei Esslöffel).

Salsa in die Gläser füllen und den Rand gründlich säubern. Danach die Gläser sofort ver­schließen und auf den Kopf stellen.

Guten Appetit! ;)

Die Salsa eignet sich hervorragend für Tortillas oder gegrilltes.

Rezept: Armadillo Eggs
Geschrieben von Michi am 20. Juli 2008 um 23:57 Uhr

Armadillo Eggs
Gefülltes Fleischkäsebrät mit Jalapeño, Rosmarinkartoffeln und Lollo Bionda Salat

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500g Fleischkäsebrät
  • 300g Kartoffeln
  • 2 größere Jalapeños
  • 1 Chili nach Wahl
  • Etwas Reibekäse (z.B. Gouda)
  • Frischer Rosmarin
  • Italienische Kräuter
  • Salatkopf (Lollo Bionda)
  • Barbequesauce nach Wahl

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Zubereitung

Die Jalapeños werden gewaschen, aufgeschnitten und entkernt. Danach werden sie mit dem Reibekäse gut gefüllt. Die Chili nach Wahl sehr fein schneiden und mit italienischen Kräutern in das Fleischkäsebrät einarbeiten. Etwas Alufolie ausbreiten, mit Olivenöl bestreichen und die Hälfte des Bräts darauf verteilen (ca. 1cm dick auswalzen).

Danach die mit Käse gefüllte Jalapeño in die Mitte des Bräts legen und die ganze Masse zu einer Wurst ähnlichen Form zusammenrollen. Die Enden wie bei einem Bonbon verdrehen.

Das ganze in den auf 180°C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 30 Minuten backen lassen. Danach die Rolle von der Alufolie befreien, einmal durch italienische Kräuter wälzen und mit der Barbequesauce bestreichen.

Die Rollen mit Kräutern und der Barbequesauce in eine flache, feuerfeste Form geben und weitere 30 Minuten fertig backen. Nochmals in Alufolie einwickeln ist nicht nötig.

Rosmarinkartoffeln

Während der 30 Minuten Backzeit werden die Kartoffeln zubereitet. Die Kartoffeln schälen, waschen, der Länge nach halbieren. Die Katroffelhälften in ca. 1cm breite Streifen schneiden. In einem Bräter etwas Olivenöl erhitzen, die Kartoffeln dazu geben, leicht salzen, pfeffern und unter häufigem Umrühren anbraten. Nach ca. 10 Minuten Rosmarinblätter dazu geben und umrühren. Ab diesem Zeitpunkt den Bräter mit einem Deckel abschließen um die Kartoffeln zu dünsten. Dazwischen regelmässig umrühren.

Salat

Den Salat nach persönlichem Geschmack zubereiten. Ich habe eine Vinaigrette mit Senf und Kräutern zusammen mit Mais und Frühlingszwiebeln verwendet.

Servieren

Nach den 30 Minuten sollte die glasierte Kruste der Rollen goldbraun sein.

Die Rollen in Scheiben schneiden und mit den Rosmarinkartoffeln und dem Salat garniert servieren.

Guten Appetit :)

Rezept: Cocktailtomaten mit Basilikum & Chili (Beilage)
Geschrieben von Michi am 2. Juli 2008 um 21:37 Uhr

Cocktailtomaten mit Basilikum & Chili (Beilage)

Zutaten:

  • Eine Packung Cocktailtomaten
  • Den Saft einer halben Zitrone
  • Eine Knoblauchzehe
  • Kräuter: Basilikum, Oregano (am besten frisch)
  • Eine Lemon Drop Schote

Zutaten vorbereiten

Die Cocktailtomaten gründlich waschen und halbieren. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Basilikum ebenfalls zerkleinern. Den Saft der Zitrone auspressen. Die Chilischote halbieren, die Kerne entfernen und fein hacken.

Zubereitung

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Cocktailtomaten und die Chili dazu geben und einmal durch die Pfanne schwenken. Danach den Knoblauch hinzufügen und mit Salz & Pfeffer würzen. Alles kurz durch schwenken, den Zitronensaft und die Kräuter hinzugeben. Das Ganz noch einmal kurz umrühren, vom Herd nehmen und servieren.

Hinweis: Die Zubereitung sollte relativ zugig von Statten gehen damit die Tomaten noch bißfest bleiben. Wem die Zitrone zu sauer erscheint kann noch einen Schuss Zucker hinzugeben.

Dieses Gericht eignet sich sehr gut als Beilage zu einem Fleischgericht.

Guten Appetit ;)

Rezept: Zweierlei Aromabömbchen
Geschrieben von Michi am 28. Juni 2008 um 00:27 Uhr

“Zweierlei Aromabömbchen”

Zutaten:

  • Lemon Drop Erdbeermarmelade
  • Luftgetrockneter Schinken (Parma, Serrano o.ä.)
  • Eine Honigmelone
  • Eine Karotte
  • Bergkäse (Appenzeller, Le Gruyère o.ä.)

Den Käse und die Melone in mundgerechte Stücke schneiden.

Aromabömbchenvariante 1

Die Karotte in ca. 3mm dicke und 5cm lange dünne Stifte schneiden. Jeweils einen halben Teelöffel Lemon Drop Marmelade und ein Stück Melone in eine Scheibe Schinken einrollen. Ein Loch hindurch stechen und einen Karottenstift zum fixieren hindurchstecken.

Aromabömbchenvariante 2

Jeweils ein Stück Käse und Melone mit einem Cocktailspieß zusammenstecken. Danach mit halben Teelöffel Lemon Drop Marmelade garnieren.

Guten Appetit ;)

© 2017 by: michael brückner • blog software: wordpresstheme: modified sleepytiger
Visit The Ring of Fire Home Page
A service of
netRelief, Inc.

This site is a member of The Ring Of Fire
A linked list of Chile websites

Next - Skip Next - Next 5 - Prev - Skip Prev - Random Site

Join the ring or browse a complete list of The Ring Of Fire members

If you discover problems with any of The Ring Of Fire sites,
please notify the Ringmaster